Mitgefühlspraxis Titelbild

Elemente des MBCL-Programms

Ein MBCL-Kurs setzt sich aus unterschiedlichen, einander ergänzenden Elementen zusammen:

  • Kostenloses Vorgespräch (verbindlich)
  • 8-wöchiges Intensiv-Programm
  • Kurs 1 x wöchentlich (ca. 2,5 Stunden)
  • Ein Übungstag (ca. 6 Stunden an einem Tag am Wochenende)
  • Übung verschiedener formaler Meditationspraktiken
  • Inhalte und Erkenntnisse aus der aktuellen Stress- und Mitgefühlsforschung und der kognitiven Psychologie
  • regelmäßiges Üben zu Hause und im Alltag (ca. 30 min täglich)
  • Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen
  • Transfer der Inhalte in den privaten und beruflichen Alltag
  • begrenzte Teilnehmerzahl (6-16 Personen)
  • Individuelles Nachgespräch (auf Wunsch)

 

Inhalte und Methoden

Theoretisch Inhalte sind z.B.:

- die 3 Regelsysteme (Antriebs-, Alarm- und Fürsorgesystem)

- Innere Muster (z.B. der Innere Quälgeist)

- Themen wie Scham und Schuld, die oft Gründe sind, warum wir nicht mitfühlend mit uns umgehen

 

Praktische Methoden sind z.B.:

- Achtsamkeit (auf Körper, Gedanken, Atem)

- Mit der Vorstellungskraft arbeiten z.B. in den geleiteten Meditationen 

- Wunschsätze oder Mantras: Metta bzw. (Freundlichkeits)-Meditation

  

Bitte beachten Sie: Dieses MBCL-Training ist speziell als Vertiefungstraining für Menschen gedacht, die bereits einen MBSR-Kurs absolviert oder anderweitig eine solide Achtsamkeitsmeditationspraxis erlernt haben. Eine Anmeldung ist erst nach einem kostenlosen Vorgespräch möglich. Die Bereitschaft zu eigenständigem Üben zwischen den Kurseinheiten ist Voraussetzung. Hierzu stehen Ihnen MP3 und Kursmaterial zur Verfügung.

 

Kursangebote rund um MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn finden Sie hier auf www.abenteuer-achtsamkeit.de